Aktuelles

MSM-Kurzmeldungen

14.12.20  Für Schüler*innen gibt es in diesen Tagen Orte, an denen sie online arbeiten können.
Hier erfährt man wo!

14.12.20  Aufgrund der aktuellen Lage wurde die Abgabe-Frist für den Schreibwettbewerb Fantastische Welten verlängert.
Bis zum 28. Februar 2021 können die Geschichten abgegeben werden.
Liebe Grüße, Anke Droste, Ausrichterin und Leiterin der Bücherei

Infos zu 
Maßnahmen

Endlich schwimmen lernen!
Ein außerschulisches Angebot in den Osterferien

10.3.21   In den Osterferien kannst du das Schwimmen erlernen!
Wer nicht schwimmen kann, ist klar im Nachteil!
Viele spaßige Erlebnisse mit Freund*innen entgehen dir,
wenn du nicht schwimmen kannst!
Auch kann es in manchen Situationen richtig gefährlich werden.

Alle Schüler*innen des 5. und 6. Jahrgangs haben jetzt die Chance, schwimmen zu lernen.
Nutze die Osterferien, um mit der SG Ruhr eine sichere Schwimmerin, ein sicherer Schwimmer zu werden!

Hier erfährst du alles Weitere! Schwimmen lernen in NRW

Deine Ideen sind gefragt!
Gestalte deine Stadt!

Sich gut fühlen in der eigenen Stadt – aber wie?
Scaterbahn, Kletterflächen, Seenlandschaft –
was brauchst du, um dich gut zu fühlen?

Wattenscheid will große Flächen am Bahnhof neu gestalten.
Es entstehen Wohnhäuser,
aber es sollen auch viele Orte für die Freizeit geschaffen werden.
Und hier bist du gefragt!
Was brauchst du,
um dich mit Freund*innen zu treffen und Spaß zu haben?
Du kannst auf dieser Seite deine Ideen abgeben:
Seite für Ideen
Es ist eine Seite der Stadt. Unten auf der Ideen-Seite sind zwei Button.
Da wirst du deine Ideen los!

Alle Schüler*innen, die nicht älter sind als 18 Jahre, können mitmachen!
Mach mit und gestalte deine Stadt!


nach oben

Das ist das Plakat der Stadt.

Anmeldung an der MSM
Die neuen Fünfer!

Wir freuen uns auf unsere neuen Fünfer!

Bitte beachten Sie die von der Stadt Bochum
vorgegebenen Regeln bei der Anmeldung:

  • Der beste Weg der Anmeldung im Jahr 2021 ist der Einwurf in den Briefkasten der Schule.
  • Beratungsgespräche erfolgen nur in dringenden Fällen und nach telefonischer Anmeldung im Schulsekretariat.
  • Anmeldungen vor Ort: 17., 18. und 19. Februar
    Nachnamen A bis I am Mittwoch
    Nachnamen  J bis R am Donnerstag
    Nachnamen  S bis Z am Freitag

Wichtig! Denken Sie bitte an alle Unterlagen:

Wir benötigen

  • eine Kopie des Halbjahreszeugnisses der 4. Klasse mit der Empfehlung für die weitergehende Schule
  • eine Kopie der Geburtsurkunde
  • eine Kopie des Impfausweises mit dem Nachweis der vollständigen Röteln-, Masern-, Mumps-Impfungen
  • eine Kopie der Wohnortbescheinigung (Einwohnermeldeamt)
  • und den ausgefüllten Anmeldebogen.

Mit herzlichen Grüßen,
Gabi Wiechern, Abteilungsleiterin 5-7

Arbeiten in Teams


Jury freut sich über starkes Niveau
Der MSM-Vorlesewettbewerb ist entschieden.

9.12.20  Sechs Klassensieger*innen stellten sich dem Schul-Wettbewerb im Vorlesen. Bühne, Scheinwerfer, Mikrophon und strenge Jury – Da brauchte man Nerven.
Die bewiesen Deion Appiah aus der 6a, Adriano de Sousa Sampaio aus der 6b, Pierre Ipek aus der 6c, Maya Schulz aus der 6d, Anna Marie Klamer, 6e und Julien Krahe aus der 6f. Sie lasen zunächst aus ihren mitgebrachten Romanen und anschließend einen ihnen fremden Text.
Sie mussten einzeln auf die Bühne der MSM-Aula steigen, am Tisch Platz nehmen und ihre Lesung beginnen.
Im Publikum saßen Marius Jakobus, Fachbereich Deutsch und Jury-Mitglied, Gabi Wiechern, Abteilungsleitung 5-7, Schulleiterin und Jury-Mitglied und die Kinder-Jury, drei Kinder des siebten Jahrgangs. Sie sind die Klasssensieger*innen des letzten Schuljahres: Kahraman Altinbas, Berfin Kaya und Zeynep Arican. Die Jury bewertete den Lesefluss, Lesetempo, Dynamik und Betonung.
Die Kandidat*innen machten es der Jury schwer. Flüssig gelesen und gut betont haben alle Sechs. Doch Klein und Groß war sich überraschend schnell einig, wer den Unterschied machte. Adriano de Sousa Sampaio wurde Schulsieger. Er überzeugte mit einer lebendigen und gleichzeitig natürlichen Gestaltung.
Auf Platz zwei und drei folgten Julien Krahe und Anna Marie Klamer. Die Kinder freuten sich über Urkunden, Buchgutscheine und Nikolaus-Tüten.
Wir gratulieren dem Schulsieger Adriano und allen Klassensieger*innen von Herzen! Ihr könnt stolz auf euch sein!
Im Namen der Schulgemeinde, Anke Droste, Schulbibliothek MSM und Ausrichterin.
Erste Reihe: die Klassensieger*innen und Schulsieger*innen Zweite Reihe: Jury-Mitglieder Kinder-Jury und Marius Jakobus, Fachbereich Deutsch.
Blick auf die Zuhörer*innen: Jury und wartende Kandidat*innen
Deion Appiah machte den Anfang.
Pierre Ipek aus der 6c liest ruhig und flüssig.
Adriano de Sousa Sampiao, 6b, im Rampenlicht.
Maya Schulz aus der 6d ist an der Reihe.
Julien Krahe, 6f, auf der Bühne
Anna Marie Klamer, 6e, liest aus dem unbekannten Text.

Fantastische Welten

Achtung: Verlängert! s. MSM Kurzmeldungen!

Schreibwettbewerb an der MSM

Das Thema „Fantastische Welten“ lässt der Fantasie freien Lauf. Ob Science Fiction, Märchen, Fantasy oder absurde Geschichten – die Möglichkeiten, sich schriftstellerisch zu entfalten, sind bei dieser Ausschreibung recht groß.
Die Abgabe ist noch bis zum letzten Schultag im Dezember möglich.
In drei Abteilungen wird gewertet: Abteilung I Jahrgang 5-7, Abteilung II Jg. 8- 10 und in Abteilung III Jg. 11 – 13.
Die fertigen Geschichten können im Sekretariat oder in der Bibliothek in den Mittagspausen abgegeben werden.
Wenn Quantität und Qualität stimmen, sollen die Geschichten in einem kleinen Kompendium veröffentlicht werden.

Wir hoffen, dass zu den bis dato eingereichten Beiträgen noch einige hinzukommen.
Also, lasst den Schweiß rinnen und die Buchstaben tanzen!

nach oben

Plakat zur Ausschreibung

Berufsorientierung per Livestream

Text und Foto: Hannes Jahr
24.11.20   Wattenscheid  Eine Annäherung zwischen Unternehmen und Schülern schaffen und dabei das Gebot des Physical Distancing einhalten. Diese Herausforderung meisterten am vergangenen Donnerstag Schüler*innen des zehnten Jahrgangs der MSM und das Bochumer Familienunternehmen Philipps, das mit mittlerweile über 100 Mitarbeiter*innen seit über 100 Jahren im Bereich der Sanitär- und Haushaltstechnik tätig ist.
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Unternehmen im BOB“ stellen sich regelmäßig Unternehmen aus der Region den Schüler*innen der Gesamtschule vor und werben auf diese Weise für die von ihnen angebotenen Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge.
Normalerweise geschieht das in Präsenz, um direkt persönliche Kontakte zu knüpfen. Das Corona-Virus hatte durch das Gebot des Physical Distancing jedoch mittlerweile die Frage aufgeworfen, inwiefern derzeit überhaupt externe Referent*innen Veranstaltungen an Schulen anbieten können. Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen und so wurde die Veranstaltung erstmals in Form eines Webinars in der Schulmensa abgehalten.
Die Veranstaltung war Cheffinnensache und wurde erfreulicherweise von Christina Philipps persönlich geleitet, was die Bedeutung der Nachwuchsgewinnung für das Handwerk und die besondere Wertschätzung für die Schüler*innen von Seiten des Unternehmens unterstreicht.

Christina Philipps stellte die Ausbildungsberufe

  • de/r/s Elektroniker/in/s,
  • de/r/s Anlagenmechaniker/in/s für Heizungs- und Klimatechnik sowie
  • de/r/s Bürokauf/frau/manns im Livestream

per Präsentation und in Form von Videoclips vor. Mit viel Witz und Charme gelang es ihr dabei, die Sprache der Schüler*innen zu treffen. Es waren Schüler*innen des Kurses „BO-Fit“, der sie gezielt und intensiv bei der Berufswahl und dem Bewerbungsprozess unterstützen soll.

Fragen der Schüler*innen, die sich beispielsweise nach Verdienstmöglichkeiten, dem größten Auftrag und dem Arbeitsklima erkundigten, wurden per Live-Chat aufgenommen, von der Mitarbeiterin Katja Kindermann aufgenommen und an passenden Stellen in den Vortrag eingebaut und von Christina Philipps beantwortet. In einem daraus entstandenen direkten Gespräch per Mikrofon ging Christina Pilipps dann noch auf wichtige Eigenschaften von Bewerber*innen ein.

Jugendliche in Ausbildung zu bringen ist gerade während der Corona-Pandemie ein Vorhaben mit großer gesellschaftlicher Bedeutung. Dass Schüler*innen sich dabei annähern – trotz Physical Distancing – kann dabei ein erster wichtiger Schritt sein.

Hier geht es auf die Webseite der Firma Philipps aus Bochum.

Hier erfährt man mehr über die Studien- und Berufsorientierung an dern MSM.

nach oben

Philipps - ein Traditions-Unternehmen stellt sich vor.

Abenteuer in der Mega-World –
6er freuen sich über Buch-Geschenk

Foto oben: Felix Balster

10.11.20  Bücher eröffnen Horizonte – geschriebene Geschichten lassen tief eintauchen in uns unbekannte Welten. In diesen Tagen bekommen alle Kinder des sechsten Jahrgangs ein Buch geschenkt.

Wir verdanken diese tolle Aktion der bundesweiten Kampagne „Ich schenke dir eine Geschichte“ der Institutionen Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Stiftung Lesen, ZDF, Postbank und cbj. Die Initiative will die Begeisterung für das Lesen fördern bzw. wecken.

Coronabedingt erhalten die Schüler*innen die Bücher mit Verspätung. Normalerweise werden die Geschenke im fünften Schuljahr überreicht. Die Kinder der 6e freuten sich trotzdem riesig, als Klassenlehrer Felix Balster die Bücher verteilte. Gleich wurden auch die ersten Kapitel gemeinsam gelesen.

Die Gutscheine für die Romane hatte Anke Droste von der Schulbibliothek bestellt und anschließend bei der „Mayerschen“ in Bochum gegen die Bücher eingetauscht. Der Autor heißt in diesem Jahr Sven Gerhardt. Auch im normalen Buchhandel ist das Buch zu erwerben.

Hier erfährt man mehr über die Schulbibliothek.

nach oben

Die Klasse 6e mit ihren geschenkten Geschichten. Foto: Felix Balster
Der Titel des aktuellen Kinderromans

 

Achtung Test! – Wie färbt man Lebensmittel gut und günstig?
Abiturienten der MSM nehmen erfolgreich am Wettbewerb der Stiftung Warentest teil.

17.6.20   Anfang dieses Jahres fand der Wettbewerb „Jugend testet 2020“ der Stiftung Warentest statt. Jugendliche in ganz Deutschland waren aufgerufen, Produkt-Tests zu entwickeln und durchzuführen. 2311 Jugendliche folgten dem Aufruf und reichten 618 Arbeiten ein.

Auch Luca Müllrich und Jonathan Heinrichs aus der Oberstufe der MSM beteiligten sich mit einem Projekt, das an den Chemieunterricht angelehnt war. Unter der Betreuung von Lehrer Fabian Heyers entwickelten sie ihr Projekt, führten Testtreihen in verschiedenen Kategorien durch, dokumentierten die jeweilige Testung mit ihren Ergebnissen und werteten sie anschließend unter Einhaltung der Anforderungen an die Objektivität (Reliabilität, Validität und Fairness ) aus.

Konkret testeten sie mit Hilfe eines Fotometers die Farbqualität von Lebensmittelfarbstoffen, um zu bestimmen, welche Farbstoffe den besten Farbeffekt erzielen und dabei gleichzeitig so kostengünstig wie möglich sind. Um zu validen Testergebnissen zu gelangen, arbeiteten Müllrich und Heinrichs mit Akribie und Ausdauer über mehrere Wochen hinweg außerhalb der Unterrichtszeit im Schülerlabor unserer Schule.

Der Einsatz hat sich gelohnt – die Testung von Farbstoffen von Jonathan und Luca ist eine der herausragendsten 50 Arbeiten! Ihr Produkt-Test gehört somit zu den besten zehn Prozent deutschlandweit!

Für diese Leistung wurden die beiden Nachwuchs-Wissenschaftler nun mit Urkunden und einem Sachpreis ausgezeichnet.
Hocherfreut konnte Fabian Heyers seinen Schülern die Urkunden überreichen. Auch bei Jonathan Heinrichs und Luca Müllrich ist die Freude groß. Sie können stolz darauf sein, dass ihre Fachkompetenz, ihr Einsatz und ihr Engagement einen so großen Erfolg hervorgebracht haben.
Herzlichen Glückwunsch!

Wer jetzt auch Lust auf die Teilnahme an einem Wettbewerb im Bereich Naturwissenschaften bekommen hat, spricht bitte Fabian Heyers, Fachbereichsleitung Naturwissenschaften, an!

nach oben

von links nach rechts: Jonathan Heinrichs, Jg. 13 | Luca Müllrich, Jg. 13 | Fabian Heyers, Fachbereichsleitung NW, MSM. Foto: Fachbereich NW

 

Auf den Spuren Lessings
Deutsch-LKs der Q2 besuchen Alfried-Krupp-Schülerlabor

Text und Fotos: Marius Jakobus

16.9.20   Am 10.09. und 15.09. begaben sich die Deutsch-Leistungskurse von Marius Jakobus und von Sabine Jansen aus der Q2 (Jahrgang 13) – natürlich mit Maske und Abstand – an die Ruhr-Universität Bochum, um sich dort im Alfried-Krupp-Schülerlabor mit Lessings Drama „Nathan der Weise“ zu befassen.

Dabei lernten die Schüler*innen verschiedene Methoden der Interpretation des Werkes kennen. Diese reichten von der Betrachtung der historischen Figur des Sultans Saladin bis hin zu modernen Youtube-Videos wie beispielsweise „Sommers Weltliteratur to go“.

Die Arbeitsergebnisse präsentierten die Workshopgruppen anschließend mit einer Dokumentenkamera bzw. als PowerPoint-Präsentation.

Den Workshop leitete mit Anna Ollegott übrigens eine ehemalige Praxissemester-Studentin unserer Schule, die den Deutsch-LK von Marius Jakobus aus ihrem Praktikum noch gut kannte.

Marius Jakobus

 

nach oben

Aufruf: Stammzellen-Spender*in gesucht!
Lasst euch testen!

22.9.20   Unsere ehemalige Referendarin Sarah Hedergott braucht dringend unsere Hilfe! Sie ist lebensbedrohlich an Leukämie erkrankt. Wir suchen eine/n passende/n Stammzellen-Spender*in!

Wie erfolgt der Test?
Der Test erfolgt durch einen schmerzfreien Abstrich mit einem Wattestäbchen von der Wangenschleimhaut. Die Gewebe-Merkmale werden miteinander verglichen. Sie müssen zu 100 % mit Sarah Hedergotts übereinstimmen. Ein genetischer Zwilling wird überraschenderweise mit größerer Wahrscheinlichkeit bei Nicht-Verwandten gefunden.

Wo kann man sich testen lassen?

  • Man kann auf der Webseite www.dkms.de kostenlos ein Registrierungsset bestellen.
  • Man kann den Test auch direkt bei uns in der MSM durchführen.

Wer kommt für den Test und die Registrierung in Frage?
Alle Menschen, die gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt sind, werden als Spender*innen gesucht.

Sarah ist jetzt Lehrerin am Weiterbildungskolleg Ottilie Schoenewald in Bochum. Zwei Jahre lang war sie an der MSM als Referendarin tätig und hat bei uns das Zweite Staatsexamen mit Erfolg abgelegt und wurde somit zur Lehrerin.
Wir hoffen, dass so schnell wie möglich ein/e passende/r Spender*in gefunden wird und Sarah Hedergott bald wieder gesund wird!
Helft bitte mit! Lasst euch testen!

Die Schulgemeinde der MSM

nach oben

Artikel von Carolin Rau in der WAZ vom 19.9.20
Sarah Hedergott mit Familie

Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule verfolgte Azubi-Talk per Live-Stream
Berufsorientierung für unsere 13er

Text und Fotos: Tobias Schneidersmann

1.10.20    Zum dritten Mal in Folge machte die Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet auch in diesem Jahr wieder Station an der Maria-Sibylla-Merian Gesamtschule in Bochum-Wattenscheid. In Zeiten von Corona fiel der Schulbesuch allerdings diesmal rein kontaktlos und voll digital aus. So kam der Talk mit Azubis der teilnehmenden Unternehmen Deichmann, thyssenkrupp, der FOM Hochschule für Oekonomie & Management und der opta data Gruppe am 30. 9.20 per Live-Stream ins Klassenzimmer. Die sonst üblichen Gespräche an Infotischen wurden kurzerhand in virtuelle Chat-Räume verlagert.

Rund 85 Schüler*innen der Jahrgangsstufe 13 verfolgten den eigens für sie gestreamten Talk. Für „Public-Viewing“-Feeling übertrug die Schule den Stream via Beamer auf Leinwand und holte sich auf diese Weise das Berufsorientierungsformat direkt in mehrere Klassenzimmer und Aula. „Für uns hat sich das Digitalkonzept der Ausbildungsoffensive von Anfang an sehr spannend angehört. Gerade auch, weil wir unseren Schüler*innen ein interessantes Format rund um das Thema Berufsorientierung anbieten konnten – und das ganz corona-konform. So ein Talk per Live-Stream ist schon was anderes“, resümiert Tobias Schneidersmann, Lehrer und Koordinator für berufliche Orientierung an der Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule.

Durch das Gespräch im Talkshow-Format führte Radio-Moderator Stephan Knipp. Er befragte die Azubis und dual Studierenden nach ihren Erfahrungen rund um Bewerbung, Arbeits- und Studienalltag sowie Aufstiegsmöglichkeiten. Leonie Baltz (Studiengang Business Administration, FOM), Désirée Kirchmann (Kauffrau für Büromanagement, thyssenkrupp), Claude Kampangala (Kaufmann für Büromanagement, opta data) und Hannah Kaltwasser (Kauffrau für E-Commerce, Deichmann) standen bereitwillig Rede und Antwort. Letztere feierte mit ihrem Auftritt vor der Kamera ein Heimspiel. „Hannah ist eine ehemalige Schülerin von uns. Es war schön, sie wiederzusehen und aus ihrem Arbeitsalltag berichten zu hören“, so Tobias Schneidermann.

Die Schüler*innen der Gesamtschule konnten zudem ihre eigenen Fragen direkt in den Chat stellen. Und sie fragten frei heraus: „Welchen Abi-Durchschnitt hattet ihr? Wie schaut es mit den Karrierechancen aus? Wie hoch sind die Studiengebühren“ waren nur einige Fragen, die über den Chat eingingen und von den Azubis live beantwortet wurden.

Mehr Informationen zur Berufsorientierung an der MSM

nach oben

Die Olympiade an Rhein und Ruhr holen –
Die MSM ist dafür!

Foto: Christian Beier

Die 18 NRW-Sportschulen setzen sich dafür ein, dass die Olympiade im Jahr 2032 an Rhein und Ruhr geholt wird.

5.10.20   Die Sportschulen unterstützen somit die Olympiabewerbung von NRW. Peter Wirtz, der Sprecher der NRW-Sportschulen meinte, dies sei eine „ausgewiesene Chance für das Bundesland, die Spitzensportförderung weiter voranzutreiben“. Auch im Vergleich mit den anderen Bundesländern sei NRW mit seinen 18 Sportschulen gut aufgestellt. Es gebe nirgendwo sonst in Deutschland eine so breit aufgestellte Förderung von der Grundschule bis zum Abitur wie in NRW, so Wirtz. Darüber hinaus kämen zwei Drittel der NRW-Olympia-Teilnehmer*innen von den Sportschulen oder deren Vorgänger-Einrichtungen.

Hier kann man mehr über die NRW-Sportschule Maria Sibylla Merian-Gesamtschule erfahren.

nach oben

Foto: Christian Beier

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.